· 

Garten der Sinne

Von der Gemeinde wurden uns 5 alte Betonringe zur Verfügung gestellt.
Die AG Natur & Umwelt machte sich nun daran, diese zu bepflanzen.
So entsteht ein "Garten der Sinne", in dem man Pflanzen mit allen fünf Sinnen erleben kann.
Die Kinder entdeckten, dass manche Pflanzen interessant riechen, andere dafür toll aussehen. Und natürlich gibt es viele Kräuter, die gut schmecken. Nur Pflanzen, die man hören kann, gab es noch nicht einzusetzen. Doch Herr Kerschl versprach auch hier, welche mitzubringen.
Bei der Pflanzung galt es dann auch die Wuchshöhe und Wuchsform, sowie den Blühzeitraum zu berücksichtigen.