· 

Der Laufbus ist wieder unterwegs!

Schon ein paar Tage läuft der Laufbus morgens vom Spielplatz an der Kirchenwegstraße in Mitterfelden und vom Spielplatz Hammerbach zum Feldkirchner Schulhaus. Auch in Thundorf sammeln sich die Kinder zu einem Laufbus.

Heute machte sich auch Bürgermeister Hans Eschlberger ein Bild von der neuen Einrichtung an der Grundschule Ainring und spendierte für die fleißigen Fußgänger frische Brezen.

Die Idee ist einfach: Eine Gruppe von Kindern geht gemeinsam zur Schule und wird dabei von einem oder mehreren Erwachsenen begleitet, bis die Gruppe sicher genug ist, um den Schulweg allein zurückzulegen.

Mit ein bisschen Organisation können viele Kinder auch heute zu Fuß zur Schule gehen, ohne dass Eltern jeden Tag viel Zeit für das Bringen investieren müssen. Der Laufbus ist eine organisierte Laufgemeinschaft – ein Schulbus auf Füßen.

Jedes Kind hat eine eigene "Busfahrkarte", die an der Schule abgestempelt wird. Für Vielgeher winken Belohnungen.

Folgende Vorteile sind neben der erhofften Entspannung der Verkehrssituation aus pädagogischer Sicht zu erwarten:

  • Stärkung von Kondition und Abwehrkräften
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit durch Bewegung an der frischen Luft
  • Bewegung und Sozialkontakte vor und nach der Schule
  • Steigerung der Selbstständigkeit
  • Förderung des Selbstwertgefühls
  • Steigerung des Umweltbewusstseins