Kinder lernen das, was sie erleben ...

  • Wenn ein Kind nur Kritik erlebt, lernt es zu verurteilen.
  • Wenn ein Kind nur Feindseligkeit erlebt, lernt es, aggressiv zu sein.
  • Wenn ein Kind nur Spott erlebt, lernt es, schüchtern zu sein.
  • Wenn ein Kind nur Schmach erlebt, lernt es, sich schuldig zu fühlen.
  • Wenn ein Kind Toleranz erlebt, lernt es, geduldig zu sein.
  • Wenn ein Kind Hoffnung erlebt, lernt es, zuversichtlich zu sein.
  • Wenn ein Kind Güte erlebt, lernt es, gerecht zu sein.
  • Wenn ein Kind Hilfsbereitschaft erlebt, lernt es, Vertrauen zu haben.
  • Wenn ein Kind Bestätigung erlebt, lernt es, mutig zu sein.
  • Wenn ein Kind Geborgenheit und Freundschaft erlebt, lernt es, in der Welt die Liebe zu finden.

(Doretj Law Nolte)

 

 

Damit unsere Schulkinder einmal in der Lage sind, ihr Leben selbstständig und verant-wortungsvoll zu bewältigen und selbstbestimmt zu gestalten, wollen wir ihnen die dazu nötigen Grundlagen vermitteln.

 

Dazu arbeiten wir intensiv in folgenden Themenbereichen:

  • Umweltbewusstsein: Nachhaltiges Leben und Handeln
  • Selbstständiger und selbsttätiger Wissenserwerb
  • Experimentieren und Forschen
  • selbstgesteuertes Lernen
  • Individuelle Förderung und Freude am Lernen
  • Soziale Kompetenzen erwerben
  • Fördern von Leistungsbereitschaft und Fordern von Leistungen
  • Schule als lernende Organisation
  • Innere Schulentwicklung
  • Unterrichtsentwicklung
  • Zusammenarbeit mit Eltern und außerschulischen Partner
  • Teilnahme am kirchlichen Leben auf dem Dorf
  • Schule als Lebensraum - Wohlfühlschule
  • interessantes und bereicherndes Schulleben